Basiswissen  |   Infos f√ľr Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos fŁr:  √Ėffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Basiswissen

Was finden Sie auf dieser Website?

Was ist Energie-Contracting?

Einspar-Contracting
   M√∂gliche Ma√ünahmen
   Berechnung der Einsparung

klimaaktiv Biomasse Contracting

Anlagen-Contracting

Vorteile des Contracting

Anwendungsbereiche

Voraussetzungen

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Bundescontracting

√Ėsterreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drŁcken)
Kontakt
÷GUT
÷sterreichische Gesellschaft
fŁr Umwelt und Technik

HollandstraŖe 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Weitere Informationen
Projekte
Downloads/Links/Hinweise
 drucken  Basiswissen -> Einspar-Contracting

Funktionsweise
Einspar-Contracting, auch Performance-Contracting genannt, ist ein

  • vertraglich vereinbartes Modell, bei dem
  • Energiesparma√ünahmen und Energiemanagement durch den Contractor vorfinanziert und
  • aus den erzielten Energiekosteneinsparungen bezahlt werden.

Dem Auftraggeber gegen√ľber werden die Einsparziele im Einspar-Contracting-Vertrag garantiert. Der Vertrag wird √ľber einen fixen Zeitraum abgeschlossen (meist zwischen 7 - 15 Jahren), innerhalb dessen sich die Investitionen aus den garantierten Einsparungen refinanzieren m√ľssen.

Kosten
Sämtliche Kosten, die beim Contractor entstehen (Planung, Investition, Finanzierung, wenn vereinbart auch Service und Betrieb) werden aus den Einsparungen gedeckt. Der Auftraggeber bezahlt

  1. die tatsächlichen Energiekosten an den/die Energieversorger und
  2. die monatliche, sogenannte "Contracting-Rate" in der Höhe der tatsächlichen Einsparungen an den Contractor. Bleiben die Einsparungen unter dem vertraglich vereinbarten Ziel, trägt der Contractor die Differenz.

Die Gesamtsumme wird also die bisherigen Energiekosten nicht √ľbersteigen.

Nutzen
In die Vorteile der verbesserten Anlagen (Betriebssicherheit, NutzerInnenkomfort, Bedienungsfreundlichkeit etc.) kommt der Auftraggeber sofort, von der vollen Einsparung profitiert er ab Ende der Laufzeit, bzw. kann auch bereits w√§hrend der Vertragslaufzeit eine Beteiligung des Auftraggebers an den Einsparungen vereinbart werden. In diesem Fall wird der Vertrag √ľber einen entsprechend l√§ngeren Zeitraum abgeschlossen.

Bau- oder Sanierungskostenzuschuss
Wenn Ma√ünahmen nicht in einem vertretbaren Zeitrahmen √ľber die Einsparungen refinanziert werden k√∂nnen (z.B. Fassadend√§mmung), kann es sinnvoll sein, von Seiten des Auftraggebers einen einmaligen Baukostenzuschuss zu leisten und so die maximalen Einsparungen (und damit auch Wertsteigerung der Geb√§ude) zu erzielen.

¬©2005 by √∂gut, design by aart, letzte √Ąnderung: 16.11.2016