Basiswissen  |   Infos für Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos für:  Öffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Basiswissen

Was finden Sie auf dieser Website?

Was ist Energie-Contracting?

Einspar-Contracting

klimaaktiv Biomasse Contracting

Anlagen-Contracting
   Biomasse-Contracting
   Solar-Contracting

Vorteile des Contracting

Anwendungsbereiche

Voraussetzungen

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Bundescontracting

Österreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drücken)
Kontakt
ÖGUT
Österreichische Gesellschaft
für Umwelt und Technik

Hollandstraße 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Hinweise zur Suche
Sie erhalten eine Liste aller Einspar - Contracting - Projekte oder eine Liste aller Anlagen - Contracting - Projekte, wenn Sie im Suchformular die entsprechende Auswahl treffen und ohne weitere Suchangaben "Projekt suchen" anklicken.
Bilder
Suchergebnisse
 drucken  Anlagencontracting Projekt: SCA Graphic Laakirchen AG
SCA Graphic Laakirchen AG
Bundesland: Oberösterreich
Optimierte Anlage:
SCA Graphic Laakirchen
Ausführender Contractor: Cogeneration Kraftwerke Management Oberösterreich (CMOÖ)

Die Entscheidung für ein Contracting-Projekt fiel, weil ...
... eine Reduzierung des Energieverbrauchs notwendig war, um gegenüber der skandinavischen Konkurrenz wettbewerbsfähig zu bleiben, die wesentlich billigeren Strom zur Verfügung hatte.
Ein weiteres Ziel war die Wahrung der Liquidität für das Kerngeschäft und die Abwälzung des Risikos der Energieerzeugung. Die Anlage sollte auch einen für später geplanten Werkausbau versorgen können.
Die Arbeiten mussten ohne Unterbrechung der Papierproduktion erfolgen.
Vertrag:
o Laufzeit: 25 Jahre
o Beginn: 04/1994
o Garantierte Energieeinsparung: "Schattenpreis-Rechnung",
d.h., die Energiekosten dürfen die Kosten nach alter
Energieaufbringungsmethode nicht überschreiten
o Erhöhung der Brennstoffeffizienz um 20 %, in der 2.
Ausbaustufe um 32 %.
Gesamtinvestition: 45.800.000 Euro

Durchgeführte Massnahmen:
Bauen/Energie
o   Errichtung einer Gas-und-Dampf-Anlage (Gasturbinen-
     Heizkraftwerk und zusatzgefeuerter Abhitzekessel)

Organisation / Schulung / Information
o  Schulung des Betriebspersonals und Ablegung der
    erforderlichen Prüfungen
o  Einrichtung eines BürgerInnenbeirats mit jederzeitigem Recht
    zur Einsichtnahme in die Emissionssituation
o  Einrichtung eines Baubeirates (je 2 Vertreter von SCA
    Laakirchen und Contractor) zur Klärung auftretender Fragen
    während der Projektabwicklung

Resümee der Vertragspartner:
Das Projekt wurde trotz schwieriger Witterungsverhältnisse (z.B. Kabelziehen bei -15 °C) in kürzester Zeit (24 Monate) abgewickelt. Aus juristischer Sicht waren eine Vielzahl von Verträgen zu verhandeln (Gesellschaftsgründung, Baurechtsvertrag, Betriebsführungsübereinkommen, Energieliefervertrag, Gas- und Stromzukaufsvertrag).
Es ist empfehlenswert, die Rahmenbedingungen eines Contracting-Projekts klar festzulegen und ein begleitendes Gremium mit vereinbarten Kompetenzen für die Projektbegleitung einzurichten.
Die Abstimmung und Mitbestimmung der SCA im Baubeirat hat sich für neu auftretende Fragen während der Projektabwicklung bestens bewährt.
Empfehlenswert ist es auch, alle Einzelheiten genau zu spezifizieren und sämtliche Vorgehensweisen bei unvorhergesehenen Entwicklungen detailliert festzulegen.
Größter Nutzen für den Kunden ist die Übertragung sämtlicher gewerberechtlicher und gesetzlicher Verantwortlichkeiten, des Ausfallsrisikos und der Störaushilfelieferung an den Contractor.

Das Projekt wurde mit dem von Lebensministerium und der ÖGUT ausgeschriebenen Contracting-Preis "ENERGIEPROFI 2000" ausgezeichnet.
Weitere Informationen zum Projekt

©2005 by ögut, design by aart, letzte Änderung: 16.11.2016