Basiswissen  |   Infos f√ľr Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos fŁr:  √Ėffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Basiswissen

Was finden Sie auf dieser Website?

Was ist Energie-Contracting?

Einspar-Contracting
   M√∂gliche Ma√ünahmen
   Berechnung der Einsparung

klimaaktiv Biomasse Contracting

Anlagen-Contracting

Vorteile des Contracting

Anwendungsbereiche

Voraussetzungen

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Bundescontracting

√Ėsterreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drŁcken)
Kontakt
÷GUT
÷sterreichische Gesellschaft
fŁr Umwelt und Technik

HollandstraŖe 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Weitere Informationen
Projekte
Downloads/Links/Hinweise
 drucken  Basiswissen -> Einspar-Contracting -> Berechnung der Einsparung

Baseline

Um die Einsparungen, die durch die Ma√ünahmen des Contractors herbeigf√ľhrt werden, messen zu k√∂nnen, wird ein durchschnittlicher Verbrauchswert aus einem l√§ngeren Zeitraum ermittelt (empfohlen: mindestens¬†die letzten¬†drei Jahre), der im Vertrag festgelegt wird. Diese sogenannte "Baseline" dient w√§hrend der Vertragslaufzeit als Grundlage f√ľr die Ermittlung der tats√§chlich erzielten Einsparung und damit der H√∂he der Contracting-Rate.


Bereinigung des Verbrauchs

Bei der Jahresendabrechnung während der Vertragslaufzeit werden die tatsächlichen anfallenden Kosten um Faktoren, die der Contractor nicht beeinflussen kann, bereinigt. Dies sind Klima-, Nutzungs- und Preisänderungen.
Die Formeln, mit denen der Verbrauch¬†um diese¬†Faktoren bereinigt wird, m√ľssen im Vertrag festgelegt werden.

¬©2005 by √∂gut, design by aart, letzte √Ąnderung: 16.11.2016