Basiswissen  |   Infos für Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos für:  Öffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Basiswissen

Was finden Sie auf dieser Website?

Was ist Energie-Contracting?

Einspar-Contracting
   Mögliche Maßnahmen
   Berechnung der Einsparung

klimaaktiv Biomasse Contracting

Anlagen-Contracting

Vorteile des Contracting

Anwendungsbereiche

Voraussetzungen

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Bundescontracting

Österreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drücken)
Kontakt
ÖGUT
Österreichische Gesellschaft
für Umwelt und Technik

Hollandstraße 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Weitere Informationen
Projekte
Downloads/Links/Hinweise
 drucken  Basiswissen -> Einspar-Contracting -> Berechnung der Einsparung

Baseline

Um die Einsparungen, die durch die Maßnahmen des Contractors herbeigführt werden, messen zu können, wird ein durchschnittlicher Verbrauchswert aus einem längeren Zeitraum ermittelt (empfohlen: mindestens die letzten drei Jahre), der im Vertrag festgelegt wird. Diese sogenannte "Baseline" dient während der Vertragslaufzeit als Grundlage für die Ermittlung der tatsächlich erzielten Einsparung und damit der Höhe der Contracting-Rate.


Bereinigung des Verbrauchs

Bei der Jahresendabrechnung während der Vertragslaufzeit werden die tatsächlichen anfallenden Kosten um Faktoren, die der Contractor nicht beeinflussen kann, bereinigt. Dies sind Klima-, Nutzungs- und Preisänderungen.
Die Formeln, mit denen der Verbrauch um diese Faktoren bereinigt wird, müssen im Vertrag festgelegt werden.

©2005 by ögut, design by aart, letzte Änderung: 16.11.2016