Basiswissen  |   Infos für Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos für:  Öffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Wohnungswirtschaft

Contracting für die Wohnungswirtschaft
   Mietbereich
   Genossenschaft
   Eigentum

Vorteile des Contracting

Vorbereitung eines Projekts

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Finanzierung

Contracting-Vertrag

Projektablauf - Übersicht

Bundescontracting

Österreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drücken)
Kontakt
ÖGUT
Österreichische Gesellschaft
für Umwelt und Technik

Hollandstraße 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Weitere Informationen
Projekte
Downloads/Links/Hinweise
Downloads:
Wohngebäudesanierung - Leitfaden, AEA/GEA, 2002, 62 S.
Wohngebäudesanierung mit Einspar-Contracting, AEA/GEA, 2000, 46.S
Wohngebäudesanierung mit Einspargarantie,Endbericht, AEA/GEA, 2002, 58 S.
Contracting - Instrument für das Althaus der Zukunft
 drucken  Wohnungswirtschaft -> Contracting für die Wohnungswirtschaft -> Genossenschaft

Rechtliche Grundlage
Die Genossenschaft trifft ebenso wie im MRG eine Erhaltungspflicht hinsichtlich der Senkung des Energieverbrauchs.
Bei der Berechnung des Entgelts für eine Wohnung im Geltungsbereich des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes (WGG) können u.a. Erhaltungs- und Verbesserungsbeiträge berücksichtigt werden. Reichen diese Beiträge zur Finanzierung von energietechnischen Sanierungsmaßnahmen nicht aus, kann eine Erhöhung beantragt werden.  Diese kann bis zu einer Dauer von 10 Jahren vereinbart werden, wenn die Lebensdauer der Maßnahmen oder der Zeitraum einer öffentlichen Förderung diese 10 Jahre übersteigt, bis zu maximal 15 Jahren.

Im Zuge der Wohnrechtsnovelle 2000 wurde das WGG dahingehend geändert, dass Energiesparmaßnahmen im Rahmen von Contracting-Projekten aus den damit erzielten Einsparungen refinanziert werden können. Werden also aufgrund thermischer Gebäudesanierung die Heizkosten gesenkt, kann die Differenz zwischen den früheren und den tatsächlichen neuen Heizkosten bis zu 15 Jahre einbehalten werden.

©2005 by ögut, design by aart, letzte Änderung: 16.11.2016