Basiswissen  |   Infos für Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos für:  Öffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Gewerbe & Industrie

Contracting für Gewerbe & Industrie

Vorteile des Contracting

Vorbereitung eines Projekts

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Finanzierung
   Finanzierung durch Contractor
   Direktfinanzierung
   Projektgesellschaft
   Steuerliche Zuordnung von Contracting-Verträgen

Contracting-Vertrag

Projektablauf - Übersicht

Bundescontracting

Österreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drücken)
Kontakt
ÖGUT
Österreichische Gesellschaft
für Umwelt und Technik

Hollandstraße 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Weitere Informationen
Projekte
Downloads/Links/Hinweise
Downloads:
Finanzierungsmodelle Übersicht
 drucken  Gewerbe & Industrie -> Finanzierung

Die Finanzierung bei Contracting-Projekten übernimmt in der Regel der Contractor. Die Rückzahlung der Investitionen erfolgt über die eingesparten Energiekosten (Einspar-Contracting) oder über die Vergütung auf Basis der bezogenen Energiemenge (Anlagen-Contracting).

Die Kreditfinanzierung ist die am häufigsten gewählte Variante, es gibt aber auch Leasing-Varianten und Finanzierungen über Projektgesellschaften, um die wichtigsten zu nennen. Das für Sie passende Modell werden Sie im Detail mit den Beteiligten (Contractor, Hausbank etc.) erarbeiten.

Die Wahl der Finanzierung ist durch unterschiedliche Kundenerfordernisse sowie durch steuer- und zivilrechtliche Anforderungen bedingt. Dazu gehört die Frage, bei welchem Vertragspartner die bilanztechnische Zuordnung des Wirtschaftsgutes erfolgen soll, was z.B. für Gemeinden hinsichtlich der Maastricht-Kriterien wichtig ist.

Projektvolumen
Werden Investitionen fremdfinanziert, so ist wie für die Contractoren ein gewisses Projektvolumen notwendig, um den mit der Konzeptionierung und Vertragserstellung verbundenen Aufwand zu rechtfertigen. Dieser kann z.B. durch die Zusammenlegung mehrere Objekte zu einem Pool vermindert werden.

Risiko minimieren
Um ein positive Entscheidung des Kreditinstituts zu ermöglichen, sollte ein auf die Finanzierungsmodalitäten abgestimmter Contracting-Vertrag erstellt werden, der die Erfüllungsrisiken sowohl transparent macht als auch minimiert. Für eine Besicherung der Finanzierung durch die Abtretung der Forderungen des Contractors an die kreditgewährende Bank ist eine in der Höhe klar festgelegte Contracting-Rate von Vorteil.

©2005 by ögut, design by aart, letzte Änderung: 16.11.2016