Basiswissen  |   Infos f√ľr Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos fŁr:  √Ėffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
Gewerbe & Industrie

Contracting f√ľr Gewerbe & Industrie
   M√∂gliche Hindernisse
   Tipps

Vorteile des Contracting

Vorbereitung eines Projekts

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Finanzierung

Contracting-Vertrag

Projektablauf - √úbersicht

Bundescontracting

√Ėsterreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drŁcken)
Kontakt
÷GUT
÷sterreichische Gesellschaft
fŁr Umwelt und Technik

HollandstraŖe 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Hinweise zur Suche
Sie erhalten eine Liste aller Einspar - Contracting - Projekte oder eine Liste aller Anlagen - Contracting - Projekte, wenn Sie im Suchformular die entsprechende Auswahl treffen und ohne weitere Suchangaben "Projekt suchen" anklicken.
Bilder
Suchergebnisse
 drucken  Anlagencontracting Projekt: SCA Graphic Laakirchen AG
SCA Graphic Laakirchen AG
Bundesland:
Optimierte Anlage:
SCA Graphic Laakirchen
AusfŁhrender Contractor:

Die Entscheidung fŁr ein Contracting-Projekt fiel, weil ...
... eine Reduzierung des Energieverbrauchs notwendig war, um gegen√ľber der skandinavischen Konkurrenz wettbewerbsf√§hig zu bleiben, die wesentlich billigeren Strom zur Verf√ľgung hatte.
Ein weiteres Ziel war die Wahrung der Liquidit√§t f√ľr das Kerngesch√§ft und die Abw√§lzung des Risikos der Energieerzeugung. Die Anlage sollte auch einen f√ľr sp√§ter geplanten Werkausbau versorgen k√∂nnen.
Die Arbeiten mussten ohne Unterbrechung der Papierproduktion erfolgen.
Vertrag:
o Laufzeit: 25 Jahre
o Beginn: 04/1994
o Garantierte Energieeinsparung: "Schattenpreis-Rechnung",
d.h., die Energiekosten d√ľrfen die Kosten nach alter
Energieaufbringungsmethode nicht √ľberschreiten
o Erhöhung der Brennstoffeffizienz um 20 %, in der 2.
Ausbaustufe um 32 %.
Gesamtinvestition: 45.800.000 Euro

DurchgefŁhrte Massnahmen:
Bauen/Energie
o   Errichtung einer Gas-und-Dampf-Anlage (Gasturbinen-
     Heizkraftwerk und zusatzgefeuerter Abhitzekessel)

Organisation / Schulung / Information
o  Schulung des Betriebspersonals und Ablegung der
¬†¬†¬† erforderlichen Pr√ľfungen
o¬† Einrichtung eines B√ľrgerInnenbeirats mit jederzeitigem Recht
    zur Einsichtnahme in die Emissionssituation
o  Einrichtung eines Baubeirates (je 2 Vertreter von SCA
    Laakirchen und Contractor) zur Klärung auftretender Fragen
    während der Projektabwicklung

ResŁmee der Vertragspartner:
Das Projekt wurde trotz schwieriger Witterungsverh√§ltnisse (z.B. Kabelziehen bei -15 ¬įC) in k√ľrzester Zeit (24 Monate) abgewickelt. Aus juristischer Sicht waren eine Vielzahl von Vertr√§gen zu verhandeln (Gesellschaftsgr√ľndung, Baurechtsvertrag, Betriebsf√ľhrungs√ľbereinkommen, Energieliefervertrag, Gas- und Stromzukaufsvertrag).
Es ist empfehlenswert, die Rahmenbedingungen eines Contracting-Projekts klar festzulegen und ein begleitendes Gremium mit vereinbarten Kompetenzen f√ľr die Projektbegleitung einzurichten.
Die Abstimmung und Mitbestimmung der SCA im Baubeirat hat sich f√ľr neu auftretende Fragen w√§hrend der Projektabwicklung bestens bew√§hrt.
Empfehlenswert ist es auch, alle Einzelheiten genau zu spezifizieren und sämtliche Vorgehensweisen bei unvorhergesehenen Entwicklungen detailliert festzulegen.
Gr√∂√üter Nutzen f√ľr den Kunden ist die √úbertragung s√§mtlicher gewerberechtlicher und gesetzlicher Verantwortlichkeiten, des Ausfallsrisikos und der St√∂raushilfelieferung an den Contractor.

Das Projekt wurde mit dem von Lebensministerium und der √ĖGUT ausgeschriebenen Contracting-Preis "ENERGIEPROFI 2000" ausgezeichnet.
Weitere Informationen zum Projekt

¬©2005 by √∂gut, design by aart, letzte √Ąnderung: 16.11.2016