Basiswissen  |   Infos f√ľr Contractoren  |  Biomasse-Contracting    
Infos fŁr:  √Ėffentliche Hand  |  Wohnungswirtschaft  |  Gewerbe & Industrie  
logo
klimaaktiv
√Ėffentliche Hand

Contracting f√ľr die √∂ffentliche Hand
   Sie haben mehrere sanierungsbed√ľrftige Geb√§ude/Anlagen?
   Intracting
   Umweltzeichen-Richtlinie Energie-Contracting

Vorteile des Contracting

Vorbereitung eines Projekts

Die Suche nach dem richtigen Contracting-Partner

Finanzierung

Contracting-Vertrag

Projektablauf - √úbersicht

Bundescontracting

√Ėsterreichisches Umweltzeichen Energie-Contracting

Qualitätssicherung

Service: Beratung, Information, Förderungen

Dienstleister Energieeffizienz & Contracting Austria (DECA)

Impressum

Suchen
Biomasse-Contractor suchen
Contractor suchen
Projekt suchen
Stichwortsuche

(Begriff eingeben und Tab drŁcken)
Kontakt
÷GUT
÷sterreichische Gesellschaft
fŁr Umwelt und Technik

HollandstraŖe 10/46, 1020 Wien
T: +43.1.315 63 93 - 0
F: +43.1.315 63 93 - 22
office@oegut.at   www.oegut.at

Hinweise zur Suche
Sie erhalten eine Liste aller Einspar - Contracting - Projekte oder eine Liste aller Anlagen - Contracting - Projekte, wenn Sie im Suchformular die entsprechende Auswahl treffen und ohne weitere Suchangaben "Projekt suchen" anklicken.
Bilder
Suchergebnisse
 drucken  Einsparcontracting Projekt: Stra√üenbeleuchtung Marktgemeinde V√∂sendorf
Straßenbeleuchtung Marktgemeinde Vösendorf
Bundesland:
Optimiertes Objekt:
√Ėffentliche Stra√üenbeleuchtung
AusfŁhrender Contractor:

Die Entscheidung fŁr ein Contracting-Projekt fiel, weil ...
...die Anlage in weiten Teilen veraltet war bzw. nicht mehr den geltenden Bestimmungen und technischen Normen entsprach. Das verursachte hohe Wartungs- und Energiekosten sowie häufigen Anlagenausfall bei Schlechtwetter.
Ziel des Projektes war es, diese M√§ngel zu beheben und damit das Sicherheitsgef√ľhl bei den B√ľrgerInnen zu erh√∂hen und die Unfallgefahr zu vermindern. Dazu wurde das Projekt Licht-Contracting mit folgenden Anforderungen ausgeschrieben:

o  Nachhaltige Sanierung der öffentlichen Beleuchtung
o  Höhere Betriebssicherheit
o  Verteilersanierung
o  Schutzwegkonzept
o  Bessere Ausleuchtung des Ortsgebietes
o  Ortsbildverschönerung
o  Energie- und Wartungskosteneinsparung
o  Finanzierungskonzept

Dar√ľberhinaus sollte das Projekt einen Beitrag zur CO2-Emissionsreduktion leisten.
Vertrag:
o Laufzeit: 10 Jahre
o Beginn: 12/2002
o Garantierte Energieeinsparung: 28,4 % (20.103 Euro)
o Zusatzvereinbarungen bei √úberschreitung der garantierten
Einsparungen: Mehreinsparungen kommen dem Contractor
zugute.
Gesamtinvestition: 605.000 Euro
CO2-Einsparung: 87 t/Jahr

DurchgefŁhrte Massnahmen:
Energie
o  Leuchtmittel- und Lampenkopftausch: Umstieg auf moderne
    Leuchtentechnologie und Leuchtmittel ("Gelbes Licht")
o  Optimierung der Einschaltzeiten, Nachtabsenkung
o  Verteilersanierung
o  Verzählerung der Schaltstellen
o  Verbesserung der Schutzwegbeleuchtung
o  Umstellung auf systematische Wartung

Bauen
o  Teilweise waren Grabungsarbeiten wegen Kabelfehlern
    erforderlich.


ResŁmee der Vertragspartner:
Auftraggeber
Die Erwartungen, die mit der Ausschreibung verbunden waren, wurden voll erf√ľllt. Die Einsparungen wurden im ersten Jahr um 6 % √ľbertroffen.
Zusätzlich zur Energieeinsparung wurde durch den Verzicht auf PVC und Umstellung von Quecksilberdampf- auf Natrium-Hochdruck-Leuchtmittel ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Das Gelbe Licht trägt zum Artenschutz im Hinblick auf nachtaktive Insekten bei.
Weitere Informationen zum Projekt

¬©2005 by √∂gut, design by aart, letzte √Ąnderung: 16.11.2016